Lagertechnik, Hubwagen und Gabelstapler in Braunschweig von Gabelstapler Rehberg OHG

Die Lagertechnik befasst sich mit der Lagerung und dem innerbetrieblichen Transport von Gütern und stellt damit einen Teil der innerbetrieblichen Unternehmenslogistik bereit und stellt eine Schnittstellen zwischen den Aufgaben Beschaffung, Produktion, Distribution und Entsorgung dar.

Ein Bestandteil der Lagertechnik ist die Lagereinrichtung, darunter verschiedene Regal-Systeme wie Fachbodenregale oder Palettenregale. Weiter gehört zur Lagertechnik auch der durch Fördermittel realisierte innerbetriebliche Transport. Zu den Transportmittel für den innerbetrieblichen Einsatz gehören unter anderem Gabelstapler, Plattformwagen und Hubwagen.

Spezielle Angebote von Ersatz- und Zubehörteile für Großkunden

Sie sind Gewerbetreibernder im Bereich Flurförderfahrzeuge, Gabelstapler und Hubwagen und suchen nach einem kompetenten Partner für Ersatz- und Zubehörteile? Wir bieten unseren Großkunden speziell auf sie zugeschnittene Angebote. Kontakieren Sie uns!
Zum Kontaktformular

Für den Transport innerhalb des Warenlagers sind Förderfahzeuge wie Hubwagen oder Transportwagen mit höchster Qualität von Nöten. Robustheit und vor allem Zuverlässigkeit sind dabei neben preiswerten Beschaffunskosten das wichtigste Merkmal.

Gabelstaplerzubhör Rehberg OHG in Braunschweig bietet in den Bereichen Lagertechnik und Materialtransport verschiedeste Produkte an. Diese reichen von Rollwagen, Hubtisch und Hubwagen, Spezialhubwagen bis zu Gabelstapler. Rehberg OHG führt dabei vor allem im Bereich Gebrauchtstapler und gebrauchten Hubwagen ein umfangreiches Sortiment an preiswerten Transportmitteln. Ein großes Angebot an Ersatzteilen für Gabelstapler runden das Dienstleistungsangebot ab.

Sind Sie auf der Suche nach Hubwagen und Lagertechnik in Braunschweig?

Gabelstapler in Braunschweig Rehberg informiert Sie gerne zu allen Frage rund um das Thema Lagertechnik, Hubwagen, Spezailhubwagen, Transportwagen sowie Gabelstapler.
Zum Kontaktformular

Was erwartet Sie hier im Umkreis

Braunschweig (niedersächsisch: Brunswiek, englisch auch Brunswick) ist eine Großstadt im Südosten des Landes Niedersachsen. Mit circa 253.000 Einwohnern ist sie nach Hannover die zweitgrößte Stadt Niedersachsens. Die kreisfreie Stadt bildet mit den Städten Salzgitter und Wolfsburg eines der neun Oberzentren des Landes. Sie ist Teil der 2005 gegründeten Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg. Im Großraum Braunschweig wohnen rund 1 Million Menschen. Braunschweigs Ursprünge gehen bis in das frühe 9. Jahrhundert zurück.Insbesondere durch Heinrich den Löwen entwickelte sich die Stadt schnell zu einer mächtigen und einflussreichen Handelsmetropole, die ab Mitte des 13. Jahrhunderts der Hanse angehörte. Braunschweig war Hauptstadt des gleichnamigen Landes, bis dieses 1946 im neu geschaffenen Land Niedersachsen aufging.

Heute ist die Region Braunschweig ein bedeutender europäischer Standort für Wissenschaft und Forschung. Innerhalb der Europäischen Union ist Braunschweig seit 2007 die intensivste Region in Bezug auf Forschung und Entwicklung (F&E). So liegen die 15 führenden EU-Regionen bezüglich der F&E-Ausgaben als Anteil am Bruttoinlandsprodukt (BIP) über dem durch die Lissabon-Strategie vorgegebenen Zielwert von drei Prozent, lediglich drei dieser 15 Regionen übertreffen fünf Prozent, allen voran Braunschweig mit 5,83 %, gefolgt von Westschweden mit 5,40 % und Stuttgart mit 5,37 %. Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft verlieh Braunschweig für das Jahr 2007 den Titel „Stadt der Wissenschaft“.

Nachbargemeinden

Die Gemeindereform vergrößerte Braunschweig am 1. März 1974 um insgesamt 22 Gemeinden. Aus dem Landkreis Braunschweig wurden die Gemeinden Bevenrode, Bienrode, Broitzem, Dibbesdorf, Hondelage, Lamme, Mascherode, Rautheim, Rüningen, Schapen, Klein Stöckheim, Thune, Timmerlah, Völkenrode, Volkmarode, Waggum, Watenbüttel und Wenden eingemeindet; die restlichen Gemeinden des Landkreises wurden in die Nachbarlandkreise eingegliedert. Aus dem Landkreis Gifhorn stießen Harxbüttel sowie aus dem Landkreis Wolfenbüttel die Gemeinden Geitelde, Leiferde und Stiddien hinzu. Für die 22 Ortschaften wurden zu diesem Zeitpunkt 12 Ortschaften mit je einem Ortsrat gebildet. Diese Ortsräte blieben bis 1981 bestehen und gingen anschließend in den Stadtbezirken auf.

Wir in Ihrer Nähe

Unsere Ersatzteile